Die Angst der Buddha und ich

Selbsterforschung, Begegnung und Transformation

„Der Mensch gleicht einem Gästehaus.
Jeden Tag neue Gesichter.
Augenblicke der Freude, der Niedergeschlagenheit,
der Niedertracht, alles unerwartete Besucher.
Heiße sie willkommen,
selbst den puren Ärger,
der die Einrichtung deines Hauses
kurz und klein schlägt.
Vielleicht räumt er dich leer für
eine neue Freude.
Behandle jeden Gast respektvoll.
Den finsteren Gedanken, die Scham,
die Bosheit, begrüße sie mit einem Lachen
an der Tür und bitte sie hinein.
Danke jedem für sein Kommen,
denn sie alle haben dir etwas
Wichtiges mitzuteilen.“ – Dschalal ad-din Al-Rumi (Persischer Mystiker, Dichter und Sufi-Meister)

Hier bestellen

Zurück zur Übersicht

Worum es geht

Ich erforsche in diesem Buch die tiefen Ursachen meiner Angststörung. Dabei nehme ich endlich wieder Zeit für mich selbst, ziehe die Siebenmeilenstiefel der Facebook- und iPhone-Welt aus und gehe wieder barfuß Schritt für Schritt. Ich befrage spirituelle Lehrer unserer Zeit, Ärzte, Yoga- und Meditationslehrer und Therapeuten zum Thema Angst und stelle fest, dass Angst das Tabuthema der spirituellen Szene ist. Über meine persönliche Geschichte hinaus gebe ich viele Hilfestellungen für Betroffene und zeige, wie mir Prinzipien der Achtsamkeits-basierten Psychologie konkret geholfen haben.

Daten

Anzahl Seiten: 256
Maße: 12,5 x 1,6 x 20,5 cm
ISBN: 978-3-453-23919-7
Erschienen am: 11. März 2021

Autor*in

Doris Iding

Format

Buch, eBook

Verlag

Nymphenburger

Umschlag

Hardcover, Softcover